18. Oktober 2011

Landluft {Herbstspaziergang}

Den Großen mit dem Papa davonradeln lassen und mit Mama auf dem Laufrad unterwegs sein. Schneller als die Mama versteht sich (stellt euch jetzt den schönen Anblick der hinterher joggenden Mutter vor).


Zauberhafte Raupen entdecken und ihnen beim wahrlich schnellem Krabbeln zusehen. »Nicht doddreten, nein, nein!«.
Kennt sich jemand aus? Was für ein Falter wird aus ihr werden?


Nicht mehr können und am liebsten mit Mama an der Hand Laufrad fahren. Sich aber noch mal motivieren lassen, weil davorne gleich der Bauernhof kommt auf dem man die »Sweinen« anschauen kann.

Aaaaah. Endlich »Sweinen«. Mit Freigang. Keine grüne Wiese aber wenigstens den blauen Himmel über sich. Und keine abgeschnittenen Ringelschwänze.


Gegenüber die »Wildsweinen«. Imposante Tiere. Ich habe wirkliche einen Heidenrespekt vor Wildschweinen. In freier Wildbahn bekommt man sie ja meist nur aus entsprechendem Abstand zu Gesicht, hier am »Laubhof« (Kreis Amberg-Sulzbach) von Angesicht zu Angesicht.

 »Kühen« gab es auch noch zu bestaunen…

… und »Schafen«.


Jetzt noch »Mietzekatze« streicheln und sich mit einem Sack Kartoffeln und einem Glas Honig aus dem Hofladen wieder nach Hause aufmachen.

Kommentare:

  1. Schöne Ausflugsbilder!
    Die Raupe könnte ein sog. Zimtbär sein (Nachtfalter), siehe hier: http://www.schmetterlinge.at/L_Seiten/NachtfRest/3356.htm
    Liebe Grüße
    Dania

    AntwortenLöschen
  2. Ganz tolle Bilder! Die STernenjacke ist lässig!
    LG Andrea

    AntwortenLöschen

Wie schön, dass du mir schreiben willst!
Ich freue mich über jeden Kommentar!

Sonnige Grüße
Pamela