16. März 2017

In den Frühling mit »Her Roses«



Könnt ihr ihn kommen sehen? Den Frühling? Im Garten blühen schon die Krokusse und auch die Tulpen strecken schon ihre Blätter neugierig durch das lichte Gras. Was passt da besser als ein schickes Kleid um den Frühling gebührend zu begrüßen?

Ich habe mir aus Suzinka, einem bei Lillestoff erschienen Schnitt, entworfen von meiner lieben Kollegin Susalabim, meinen persönlichen Frühlingsboten aus meinem Stoff »Her Roses« genäht. »Her Roses« ist via Lillestoff oder eurem Lieblingsstoffhändler erhältlich. Der große Hahnentritt und die wirklich riesigen Rosen machen den Stoff zu einem echten Hingucker, der unheimlich feminin ist. Ich bin mir ganz sicher, diese Rosen stehen euch auch!

Vom Schnitt bin ich wirklich sehr angetan – ein echtes Allround-Talent, das total elegant daher kommt. Zudem ist der Schnitt ein Wohlstandsspeck-Wegmogler… ganz ehrlich, auch mit kohlenhydratarmer Ernährung bekomme ich mein »Bäuchlein« nicht in den Griff und bin deswegen um einen Schnitt wie diesem wirklich froh. Unter der Raffung lässt sich das eine oder andere Gramm zuviel wunderbar verstecken und zudem zaubert der Schnitt eine tolle Taille.

Mit dabei bin ich also diese Woche mal wieder bei RUMS und ich hoffe ich kann dort auch viele eurer Nähwerke bewundern! Lasst euch das Wochenende, soweit vorhanden, die Sonne auf die Nase scheinen und züchtet ein paar Sommersprossen!

7. März 2017

Say hello to »Guadalupe« | News aus der Lillestoff Händlervorbestellung

Habt ihr schon die brandneuen Vorbestellungen für Händler bei Lillestoff gesehen? Mit dabei von enemenemeins ist »Guadalupe« – Kaktus küsst Dreiecke. Fröhlich bunte Farben, gepaart mit Kupfer!

Gedruckt wird das ganze auf einem weichfließendem Slubjersey. Fragt ihr euch jetzt, was Slubjersey ist? Bestimmt ist euch diese Qulität bei gekaufter Konfektion schon untergekommen – das verwendete Garn weist eine unregelmäßige Stärke auf und der Stoff bekommt dadurch eine sanfte Struktur. Besonders geeignet ist dieser Stoff für alle den Körper weich umspielenden Kreationen, vom Shirt bis zum Kleid – eben ein perfekter Frühjahrs-/Sommerbegleiter!

»Guadalupe« kommt mit zwei Kombistoffen zu euch – einmal ganz schlicht in kupfer und schwarz und einmal mit etwas größeren Dreiecken und kleinen handgezeichneten kupferfarbenen Akzenten.



Erhältlich wird dieser Slub-Jersey in etwa 12 Wochen sein! Sagt es weiter!
Noch mehr tolle Designs könnt ihr hier sehen:
https://drive.google.com/…/0B4sAEB3M7nDbUE9faDJna3F5Zlk/view

20. Februar 2017

Seid ihr auch schon neugierig, auf die kommenden Stoffe bei Lillestoff?

Ich fiebere ja selbst immer auf das neueste »lille.LOOK« von Lillestoff hin – sind da nicht nur die aktuellsten Vorbestellungen für Händler der enemenemeins Designs zu sehen, nein, ich kann auch sehen, was meine Lillestoff-Designerkollegen alles tolles entworfen haben. Ab dem 20. Februar können die Händlerkunden die brandneuen Designs vorbestellen und in etwa 12 Wochen kann sich auch der Endkunde über einen Neuzugang im Stoffregal freuen!

Von mir sind dieses Mal drei Designs dabei – ich mache keine großen Worte, sondern zeige sie euch einfach mal. Was sagt ihr? Damit kann man sich doch perfekt an den ersten wärmen Tagen nach draußen wagen und elegante tolle Kleidung nähen. Ich freue mich selbst schon riesig darauf!







»Lulu« wird auf Modal gedruckt werden – viele von euch haben diese Stoffe die letzten Wochen und Monate lieben gelernt, habe wir Designer und auch Lillestoff uns allesamt in dieses weich-anschmiegende Material verliebt. Diese zwei luftig-leichten Designs passen perfekt zu Kleidern und anschmiegsamen Shirts und sind ein toller Frühsommer Begleiter! »Lulu« wird es in zwei Farbstellungen geben »Good Morning Lulu« in einem zarten Rose-Ton, »Good Night Lulu« in einem satten Marineblau!

So – und jetzt seid ihr dran? Welches enemenemeins Design ist dieses Mal euer Favorit und was wollt ihr euch daraus nähen? Ich bin gespannt auf eure Kommentare!

1. Dezember 2016

Butter bei die Fische: Was sind für euch die größten Hürden beim Vernähen von Jersey?

Jeder kennt das am Anfang: »Nähen! Klar, ich will nähen! Nur was und mit was?« Und meist fängt die ganze Love Story damit an, dass man in einen ganz neuen Lebensabschnitt gestartet ist: der Nachwuchs kündigt sich an oder ist schon da. So war das auch bei mir. Vorher stand Mamas Nähmaschine irgendwo im Abstellraum und wurde zum Vorhangkürzen alle heilige Zeit wieder hervorgeholt. Kaum war mein großer Sohn da, habe ich mir eben diese chronisch unterbeschäftigte Maschine von ihr ausgeliehen und habe mir ganz ambitioniert einen Hoodie für mein Kind vorgenommen. Für bequeme Kinderkleidung wählt man dann kuschlig elastische Stoffe und gerade heute bekommt man auch beim Stoffhändler um die Ecke farbenfrohe tolle Motive. Meist hat man erstmal ordentlich Respekt vor diesem Material. Ich habe damals meine Mutter um Rat gefragt und eine ganz klassische Antwort erhalten: »Jersey? Nee, das vernäh ich nicht. Das dehnt sich ja alles. Keine Ahnung wie das geht.« Aber ich bin ja hartnäckig und irgendwann hat sich bei mir die große Liebe zum Material eingestellt und alle Anfangsschwierigkeiten sind im Nebel der Zeit verloren gegangen.

Umso neugieriger bin ich: Was waren oder sind für euch die größten Hürden beim Vernähen von Jersey, was bringt euch heute noch zum Schwitzen oder macht euch Sorgen bei diesem Material? Erzählt mir davon! Ich bin neugierig und freue mich über jeden eurer Kommentare!