16. Juli 2012

misc. {girlsday in züri}

Mindestens einmal im Jahr packen meine Mädels die Köfferchen und machen sich auf zu einem Treffen. Egal woher, irgendwie finden wir seit 13 Jahren immer wieder zueinander. Da wird mit dem Auto, der Bahn oder dem Flugzeug angreist, Hauptsache wir können dieses eine Treffen realisieren. Vor ein paar Wochen gab es ein Novum: »Die Muddis« unter uns haben die Kinder an die Väter überreicht und haben sich aufgemacht ins ferne Zürich zu reisen. Fünf Dipl. Des. Damen machen die Stadt unsicher. Herrjemine!
In Zürich erwartete uns dann strahlender Sonnenschein – passend für unsere fabelhafte Stimmung. Schon bei der Anreise schmerzte der Bauch vor Lachen. Gar nicht so einfach Fahrer zu sein, wenn man doch beim Lachen immer die Augen schließen muss…

 Endlich angekommen! Kurzes Geknuddel, viel Geschnatter…
… Wohnungsbestaunen. Zu Recht!
 
Und gleich auf zur Züri-Tour. Abseits der klassischen Touri-Pfade. Mit Büro-Abstecher. Espresso-Betankung. Und nicht nur deswegen schlagen fünf Designerinnen-Herzen höher…

Shoppingtour. Und ich aufgeregtes Bloggerhuhn erspähe auch gleich eine Dame, aka Dotti‘s Dots, die ich virtuell schon immer bestaunt habe. Derdiedas wundervolle Blog ist leider nicht mehr aktiv.
 1000 andere Wunderschönheiten. Die Lampenschirme haben mich inspiriert – stay tuned. Ich habe da noch was vor… nicht ganz so bunt wie Frau Pimpinellas Version, aber… abwarten!
 Vintage-Love – herrliche Schätzchen. Und nicht nur Klamotten, sondern auch Möbel. Da kribbelt es doch schon ordentlich in den Fingern…
 Oh ja! Die Schweizer Namensgebungen. Das »i« am Ende der Namen-Wörter-Begriffe… da schmilzt das Herz dann schon sehr!
 Zürich hat seinen ganz eigenen Flair. Und für mir als Deutsche ist gleich etwas ins Auge gestochen: So viele junge Menschen! An jeder Ecke. Viele Treffpunkte und das auch ganz weit oben auf den Häusern.
… der gemütliche Teil.
 Dank an die Damen: Ich fand da so ein niedliches, herzallerliebstes Tierchen auf meiner Kamera. *hust*
 In Zürich sind sogar die Straßenbahn-Haltestellen irgendwie stylisch.
»Meeresbrise« am Züricher See. Auch ganz zauberhaft!



 Freakige Darbietungen.
*hach* Schön war es wieder!

Kommentare :

  1. Schön, Deine Zürichbilder! Da möcht ich gleich losfahren/fliegen und ein paar Tage bleiben...Ich war ziemlich genau vor 1 Jahr dort und auch ganz verliebt in das Flair. Kannst ja mal meine Fotos anschauen, vielleicht findest Du selbst Gesehenes darunter ;-)
    Den "Schmelztiegel der Dorftrottel" habe ich leider nicht entdeckt...wo ist der denn??? So lustig!

    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
  2. Schön, tolle Bilder! So einen Filzkugelteppich hätte ich auch gerne...Ich bin auch bald mal wieder in Zürich, ist zwar gar nicht weit weg von mir, aber es ergibt sich irgendwie sehr selten, ein Reisli dorthin zu unternehmen.
    Liebe Grüsse aus Basel!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Hey du
    soeben bin ich das erste Mal bei dir gelandet :). Und schon sehe ich einen Post über eine schweizer Stadt, gut gut :D. Nur bitte merke dir: es heisst zwar Zürich, aber alles worin du den Stadtnamen verpacken willst heisst dann Zürcher und nicht Züricher ;). Also ist es, wennschon, der Zürchersee oder halt eben auf schweizerdeutsch Züri- oder Zörisee (je nach Dialekt). Das wissen leider nichtmal die deutschen Journalisten, dafür du und du hast ihnen was voraus :D. Schön, dass es dir so gefallen hat :). Ich schau dann mal noch etwas weiter rum bei dir

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Wie schön, dass du mir schreiben willst!
Ich freue mich über jeden Kommentar!

Sonnige Grüße
Pamela