14. Juni 2012

Frisch geerntet.


Ich liebe es selbstangebautes frisches Essen auf den Tisch zu bringen. Aktuell wuchert dank des regnerischen Wetters der letzten zwei Wochen alles wie verrückt. Salat in rauen Mengen, Salbei, Thymian, Zitronenmelisse, Erdbeeren, Mangold und leckere frische Webbänder…


Hääääh? Webbänder? Ja, die wachsen hier auch zwischendrin immer wieder. Kürzlich hat Andrea Schuy mich mit einer weinroten Variante der Nachteulen überrascht. Kaufen könnt ihr sie an gewohnter Stelle. Ich wünsche euch viel Spaß mit diesem »Klassiker«.


… und wir machen uns dann mal daran die Berge Mangold zu verkleinern, die aus nur vier Pflanzen entstanden sind. Einen Guten!


Kommentare:

  1. ui ja das ist klasse...leider haben wir keinen garten (NOCH nicht:) ).....aber ich war die tage bei meinen eltern....und von dort habe ich mengen frischen erdbeeren aus mamas garten bekommen...das ist soooooooooooooooooo lecker! :)

    und guten appo bei den webbändern :) hihi

    liebste grüße
    janina

    AntwortenLöschen
  2. oh, was für farben! bei diesem salat bekommt man doch echt sofort appettit!
    wahnsinn.
    dafür beneide ich euch ein bischen - es ist toll, selbstangebuates zu ernten und dann zu essen.

    glg
    halitha, die grad auf richtig lust auf salat hat....

    AntwortenLöschen

Wie schön, dass du mir schreiben willst!
Ich freue mich über jeden Kommentar!

Sonnige Grüße
Pamela