16. Mai 2012

Kinderträume {raus! raus! raus!}










Zwei Weiher. Einer davon mystisch schön. Im Bruchgebiet. Irgendwann, so erzählt man sich, stürzte dort ein Wetterschacht einer Grube ein. Geblieben ist ein ganz zauberhaftes Gewässer. Fast gruselig, denn die Geschichten die sich darum ranken geben eine Menge her – ganz besonders tief soll sie sein, die »Ortshüll«, etliche Leben gekostet haben und auch sonst einfach ein verzauberter Ort sein. Früher sollen sich hier heimlich Nacktbader getroffen haben (Hört! Hört!) und heute findet man immer die Spuren der Schwarzangler. (Wehe! Wehe!)

Kommentare:

  1. O ja, solche Kinderträume hab ich auch gern!!! Echt schön :-)
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  2. AAAAAAH, was für ZAUBERhafte Bilder. Hach da kriegt man lust auf Sommer!

    Du hast grade Kindheitserinnerungen bei mir erweckt.
    Hab früher auch immer am Weiher gespielt (der bei weitem ncht so schön aussah) und hab kaulquappen gefangen :) ich liebe heute noch diese winzig winzig kleine Frösche, die grad erst zu nem frosch geworden sind.

    AntwortenLöschen
  3. uhhh das hört sich nach einer neuen geschichte an :)....spannend :)

    wir hatten/haben (das haus gehört noch meinen eltern ist allerdings vermietet) auch einen teich im garten...jedes jahr frösche und kaulquappen...allerdings fanden die fische diese meist lecker :(.....ich habe es geliebt meine füsse darin zu baden und die kleinen fische haben mich gekitzelt :).....

    und wirklich wieder sooo schöne bilder

    liebe grüße
    janina

    AntwortenLöschen

Wie schön, dass du mir schreiben willst!
Ich freue mich über jeden Kommentar!

Sonnige Grüße
Pamela