16. September 2010

Problemstoffe.



Es gibt so Stoffe, über die wundere ich mich doch immer wieder. Mir gefällt weder die Farbgebung, noch die Qualität. Und trotzdem sind sie irgendwann mal in meinem Einkaufskorb gewandert. Dieser gelb graue Jersey ist da so ein Kandidat. Ganz frickelig zu vernähen und überhaupt nicht meine Farbe. Bisher lag er immer ganz unten im Stapel, gedanklich mit dem Ettikett versehen: »Wird mal ein Schlafanzug«. Und gestern war es so weit. Die Schlafanzug Vorräte des Kleinen haben sich auf kurzärmelige oder »mit denen habe ich schon gefrühstückt – die Flecken gehen nie wieder raus«-Langarm-Modelle beschränkt. Und was soll ich sagen – ein wenig Webband hier (muss ja nicht immer das eigene sein…), eine Applikation da und mit einem Mal ist man doch irgendwie ganz angetan. Finde ich gut! Der Stoff und ich – wir haben uns doch irgendwie liebgewonnen. Wie versöhnlich!

Kommentare:

  1. Sehr schön geworden! Solche Problemstoffe liegen hier auch im Regal. Ich warte auf den Tag, an dem sie genau richtig sind :o)
    Liebe Grüße von Frau Nähkitz

    AntwortenLöschen
  2. Ach, das kenn ich. Ich hab auch ein-zwei Stöffchen die so gar nicht mein Fall sind. Oder bei denen ich irgendwie keine Lust hab sie zu verarbeiten... Aber schön ist er geworden, der Schlafi.
    Gruss
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich finde den auch total süß! Gute Idee mit dem Band und den Bündchen.
    LG Catherine

    AntwortenLöschen
  4. Auch wenn der Stoff im Laden wahrscheinlich nicht in meinem Einkaufskorb gelandet wäre muß ich sagen, so vernäht gefällt er mir total gut! Ich glaube ich werde gelb in Zukunft doch mal in Erwägung ziehen. ;-)

    Lg Shiva

    AntwortenLöschen
  5. haha...DAS kenne ich. da habe ich mal schlimmen sweatstoff von meiner mutter aus den achtzigern geerbt. in blassgelb*würg* und zartrosa. nix für meine jungs und so mussten auch schlafis draus werden*lach* mit velourkäferbügelmotiven...irgendwie habbichs auch so hingezurrt dass sie zumindest getragen wurden;-)

    AntwortenLöschen

Wie schön, dass du mir schreiben willst!
Ich freue mich über jeden Kommentar!

Sonnige Grüße
Pamela