28. August 2009

Hühnerstall.













Zur Feier des Tages. Weil ein fast neun Monate alter Kerl endlich auf eigenen Füßen steht. Weil ein bald Dreijähriger das erste Mal mit seinem Freund (und seinen Eltern) alleine im Biergarten war.

Flohmarktfund.

26. August 2009

Und jetzt?

… trage ich sie morgen nach Amberg.
Mal sehen, ob sie ein neues Zuhause finden.
Ansehen und anfühlen kann man die Shirts dann bei lillilupo.

Hühnerdieb.

Fuchs, du hast die Gans gestohlen,
gib sie wieder her, gib sie wieder her!

Sonst wird dich der Jäger holen,
mit dem Schießgewehr!
Sonst wird dich der Jäger holen,
mit dem Schießgewehr!

Größe 74

24. August 2009

Farbe. Farbe. Farbe.

Man nehme:
Primär- und Sekundärfarben, später noch das vom Kind geforderte schwarz
eine große, wirklich große, Rolle Papier
Pinsel in verschiedenen Stärken
Gießkannen voll Wasser
einen bald Dreijährigen

Das Ergebnis:
zwei Stunden Spaß
Nachbarn mit großen Augen
ein staunendes Baby
schmutziges Badewasser
Übrigens: Jörg, erkennst Du diese Rolle gaaanz zufällig wieder?

23. August 2009

Dipl. Des. (FH)

Den Diplom Designer gibt es nie auf Formularen. Dort finde ich wenn dann immer nur den Diplom Ingenieur. Das Zeugnis habe ich bisher auch nie gebraucht und müsste ich es jetzt finden, so würde die Suche einige Zeit in Anspruch nehmen.

Gestern fiel mir das Heft, das ich für meine Diplomarbeit 2005 gestaltet und illustriert habe, wieder einmal in die Hände. Ich kann mich heute noch mit der Arbeit identifizieren und das freut mich sehr. Hier könnt ihr mehr erfahren.




21. August 2009

20. August 2009

Ich Reh - Yoyo.

Gestern in einer Eilaktion während des Mittagsschlafs der Kinder habe ich meinen Haaren Übles angetan. Seit Jahren pflege ich die Macke mir sämtliche Haarfarben selbst zu verpassen. Vom Selbstschneiden habe ich inzwischen Abstand genommen. Das mit den Farben kann ich aber nicht lassen und dieses Mal wurde aus einem Schwarzbraun ein Rehbraun. Mein Gatte quittierte es mit Schweigen und auf hartnäckiges Nachfragen meinte er nur: Zu rot. Ich finde die Farbe wunderbar. Außerdem ist mein Naturhaar einen Tick dunkler und so fällt der Ansatz der sich vermutlich schon bald wieder zeigen wird nicht negativ auf. Ganz im Gegensatz zum Kontrast meines Naturhaars zum vorherigen Schwarzbraun. Ich fühl mich wohl.



Bei Frau Liebe habe ich gestern eine wunderbare Anleitung für Yoyo-Broschen gefunden. Einfacher kann es doch nicht sein effektvoll seine Kleidung zu verschönern, oder?

Zeiträuber.



Jetzt hab ich ihn erwischt: Den Zeiträuber. Auf einer Untertasse im Arbeitszimmer vergeht er sich an meinen Dingen. Da hilft nur eines: Ab in die Spülmaschine mit dem Übeltäter.

19. August 2009

Schmerzlich vermisst.



Manchmal bin ich wehmütig. Früher hatte ich mehr Raum für diesen Teil meiner Arbeit. Im Moment kann ich es mir natürlich selbst nachsehen – zwei Kinder, eines bald drei, der andere bald 9 Monate brauchen Zeit und Liebe. Ich freue mich aber dennoch auf mehr Selbstständigkeit und die Zeit die dann wieder frei werden wird um mich meinem freien Teil der Arbeit widmen zu können.

17. August 2009

Zugelaufen.

Herrenloser Hund, hungrig und heimatlos sucht ein Zuhause.
Größe 74.

10. August 2009

7. August 2009

Uhuuuuh.

Heute war ich mit einer Sache beschäftigt, die mich schon länger umtreibt.
Nach einem Ausflug in die Nachbarstadt zum Shirtkauf und zum Kauf von diversen Stoffen und Kleinigkeiten habe ich heute tatsächlich die Zeit gefunden Skizzen anzufertigen und diese auch gleich noch umzusetzen. Und ich bin mir sicher, da folgt noch mehr.

Ich winke außerdem mit dem Zaunpfahl: Meinen Kindern passt Größe 68 nicht mehr – vielleicht Euren?




Hier übrigens noch meine Stoffausbeute:

5. August 2009

Gefunden.



Hach, was ist dieser Mei Tai toll.
Ich versuche mein Glück und empfehle Frau Kleinigkeit weiter. Hier gehts zu ihrem Blog!

edit: Was bin ich glücklich! Ich habe tatsächlich gewonnen und freue mich jetzt schon auf diesen tollen Mei Tai. Da kann mein beiger Manduca wirklich nicht mithalten. :)

Ufo.

Ja, man merkt die Sommerferien der Kita wirklich. Neben mir tobt ein etwa 95 cm großer Fendt-Fan mit seinem Mähdräscher, klein Theo schlummert trotzdem friedlich vor sich hin und ich schaffe es einfach nicht den Saum unten am Shirt fertig zu bekommen. Trotzdem will ich es zwischendrin mal zeigen:

4. August 2009

Patsch.

Gefiederter Freund. Nur ein Name für den Kerl will mir irgendwie nicht so recht einfallen.
Und der Große hat sich auch schon ein Tier bestellt. Das hat schon einen Namen: Fuzzi! Den stelle ich ein anderes mal vor. Jetzt hat der Große Krippen-Ferien und meine freie Zeit schmilzt dahin …

3. August 2009

Gras wachsen hören.



Irgendwie sah es zu steril aus. Also verzichteten wir diese Woche aufs Rasenmähen. Ringsum sprießen nun vereinzelt Halme und ums Bett herum (»Das Blattbett« wie mein Großer sagt) wächst nun eine richtige Sommerwiese. Nur Disteln, Brennesseln und viele Heuschrecken hat er sich jetzt noch gewünscht. Komisch eigentlich, dass er das junge Heupferd das gestern bei ihm an der Wand saß doch nicht so lustig fand und Papa aufforderte »Können wir das bitte totmachen?« – höflich ist er ja wenigstens.

Das Heupferd lebt jetzt in Freiheit.